toujou
+49 911 23980-870
31.03.2020 Luana Valentini

Das Support-Ende für den Internet Explorer 11

Warum toujou die Unterstützung für den Browser einstellt

Mit toujou können sich unsere Kundinnen und Kunden darauf verlassen, dass ihre Website stets auf dem neuesten Stand ist. Das betrifft auf der einen Seite Updates, Weiterentwicklung und Patches; auf der anderen Seite sorgen wir mit einem schlanken System für schnelle Ladezeiten und eine Top-Performance Ihrer Website auf allen Endgeräten.


Zum toujou-Service gehört selbstverständlich auch, dass toujou die Funktionalität Ihrer Website auf den neuesten, sichersten und stabilsten Web-Browser-Versionen unterstützt. Um also die beste User Experience zu gewährleisten, empfehlen wir seit jeher allen, die sich im Web bewegen grundsätzlich, ihren Browser auf die jeweils neueste Version zu aktualisieren.

Im April 2020 werden wir nun die aktive Unterstützung für den Internet Explorer 11 (IE11) einstellen. Bevor wir in die Details zu den Beweggründen gehen, hier eine erste wichtige Information: Die Einstellung unseres aktiven Supports bedeutet nicht, dass Ihre Website selbst für IE11-Benutzer nicht mehr zugänglich ist.

Nebeneinander stehende Logos der Browser Safari, Firefox, Edge, Opera, Chrome

Was wird sich ändern?

Wir werden, sobald neue Updates erscheinen, das aktive Testing am IE11 einstellen und dadurch nicht mehr in der Lage sein, Fehler zu beheben, die ausschließlich im IE11 auftreten.

Warum verzichten wir auf den IE11?

Der Internet Explorer 11 ist veraltet. Die Stabilität und Funktionalität einer Website kann nicht weiter gewährleistet werden, wenn neue Technik noch vor deren Weiterentwicklung auf veralteten Browsern erst gangbar gemacht werden muss. Die Lücke zwischen modernen Webstandards und den Standards, die der IE11 implementiert, ist jedes Jahr gewachsen. Außerdem gibt es nicht für alle Funktionalitäten sinnvolle Fallbacks. Lag die weltweite Nutzung des Browsers 2019 schon nur noch bei 5%, waren es im Februar 2020 nur noch 2,91% (Quelle: Statista).

Wie geht Microsoft mit dem Internet Explorer 11 um?

Microsoft ermutigt User längst zum Upgrade auf Edge und lässt den Support für IE11 selbst allmählich auslaufen. Die Gründe dafür liegen u.a. in Inkompatibilitäten von Sicherheits- und Technologie-Updates. Für Microsoft und in der Folge auch für Services wie toujou würden durch eine weitere Unterstützung des IE11 Aufwände in der Entwicklung die Investitionen in neue Tools bei weitem übersteigen.

Was bedeutet das für Ihre Website-Besucher?

Künftig wird auf bestehenden Seiten eine Seiteneinblendung (Overlay) erscheinen, wenn Anwender Ihre Website über veraltete Browser besuchen. Dort werden sie auf ihren alten Browser hingewiesen und über mögliche Nutzungseinschränkungen inkl. Downloadlinks zu aktuellen Browsern informiert.


Nachtrag vom 17.08.2020

Microsoft 365 apps stellt Support für den IE 11 offiziell ein

Im Community-Blog kündigt Microsoft die Support-Einstellung für den IE 11 zum 17. August 2021 an. Die Informationen in aller Kürze:

  • Ab dem 30. November 2020 wird Microsoft Teams den IE 11 nicht mehr unterstützen.
  • Ab dem 17. August 2021 werden die verbleibenden 365-Anwendungen und Dienste von Microsoft den IE 11 nicht mehr unterstützen.

Zum vollständigen Beitrag geht es hier ↗︎