Arbeiten mit toujou:

Yoast SEO-Plugin

In toujou bearbeiten Sie sowohl die Inhalte als auch die hinterlegten Metadaten oder Keywords nach SEO-Kriterien. Mit Yoast SEO prüfen und optimieren Sie Schritt für Schritt jede Seite Ihrer gesamten Website. Hierbei geht es nur partiell um die Einstellung von Seiteneigenschaften, das passiert an anderer Stelle

Anleitung  Video-Tutorial  Hinweise, Tipps & Tricks

SEO: Search Engine Optimization

Links in der Menüleiste des Backends finden Sie das Modul Yoast SEO. Die eigentliche Bearbeitung der Suchmaschinenoptimierung erfolgt mit einem Klick auf die Seiten­eigen­schaften einer jeden Seite im Reiter Yoast SEO.


Schritt für Schritt

 

Übersicht der Einträge

  • Sobald Sie eine einzelne Seite im Seitenbaum anklicken, erscheint der Inhaltsbereich, über dem die Yoast-Ampelstellungen für Readability und SEO angezeigt werden.
  • Das Vorschaufenster darunter zeigt einen Ausschnitt der hinterlegten Inhalte, ein Snippet.

Bearbeiten

  • Mit Klick auf das Edit-Icon gelangen Sie zu den Editier-Funktionen.
  • Unter dem voreingestellten Reiter Yoast SEO finden Sie jetzt sämtliche SEO-Funktionen.

SEO-Titel

  • Der Titel Ihrer Seite. Den sollten Sie mit Bedacht aussuchen, denn jeder Besucher möchte auf den ersten Blick wissen, worum es hier geht.
  • Dieser Titel taucht auch als Headline in der Trefferliste bei einer Suche auf.
  • Der Balken unter dem Eingabefeld zeigt an, ob sich die Länge des Titels im »grünen Bereich« befindet.
  • Der eigentliche TYPO3-Seitentitel kann mittels diesem SEO-Titel-Feld überschreiben werden. Dies ist sinnvoll, da der TYPO3-Seitenbaum dadurch ggf. übersichtlichere Titel führen kann und dennoch längere, suchmaschinenfreundliche Seitennamen möglich sind.

Beschreibung/Meta-Description

  • Die Beschreibung Ihrer Seite. Hier erläutern Sie kurz den Inhalt der Seite und bringen die für die jeweilige Seite wichtigsten Keywords unter.
  • Auch hier zeigt der Balken unter dem Eingabefeld an, ob sich die Länge der Beschreibung im »grünen Bereich« befindet.
  • Das jeweils festgelegte Focus Keyword wird in der Meta-Description fett hervorgehoben.
  • Die Vorschau zeigt, wie das Suchergebnis in Google für an ihrem Hauptschlüsselwort interessierte User aussehen wird.

Readability

  • Yoast ermittelt automatisch diverse Werte für die Online-Lesbarkeit des Textes auf Ihrer Seite.
  • Ampelstellung und Beschreibung geben Ihnen direkt Aufschluss darüber, ob Verbesserungspotential besteht.

SEO Hauptschlüsselwort/Focus Keyword

  • So wie jede Seite Ihre Website eine Botschaft transportiert, hat wahrscheinlich auch jede der Seiten einen Sammelbegriff, für den sie gefunden werden soll und gefunden wird: das Focus Keyword.
  • In der entsprechenden Maske legen Sie das Hauptschlüsselwort für jede Seite fest. Dieses Keyword kann auch auf anderen Unterseiten bzw. mehrmals verwendet werden.
  • Wie auch für die Beschreibung, lohnt sich eine Web-Recherche, um passende Keywords herauszufiltern.

Analyse

  • Die SEO-Tauglichkeit der Seite auf einen Blick. Wie üblich, geben die Ampelfarben Hinweis darauf, welche der Eigenschaften verbesserungswürdig ist.
  • Nicht jede Verbesserung ist direkt umsetzbar, beispielsweise Links zu externen Seiten oder interne Links. Dennoch lohnt es sich, die Ampelhinweise bei der redaktionellen Arbeit mit der Website im Gepäck zu haben.
  • Hier sehen Sie zum Beispiel,
    • wie oft das Focus Keyword bereits verwendet wird und,
    • ob Seitentitel und URL-Adresse dem Keyword entsprechend passend aufgebaut sind.

Facebook

  • Open Graph steuert das Zusammenspiel der Webseiten mit Sozialen Medien, in diesem Falle Facebook. Wird Ihre Seite dort verlinkt, optimiert Open Graph Interaktion und Darstellung.
  • Titel und Beschreibung ähneln den Einträgen Title und Description, die Sie bereits zu Anfang für diese Seite vorgenommen haben. Hier allerdings wird damit die Anzeige bei Facebook gesteuert. So können Sie beispielsweise ein zu dem Facebook-Link passendes Bild hinterlegen.

Twitter

  • Twitter Cards gleichen den oben beschriebenen Open-Graph-Einträgen: Sie steuern Interaktion und Darstellung von Links bei Twitter.
  • Das Ziel: Mehr Information und visuelle Attraktivität für mehr Interaktion.
  • Auch hier steuern Sie mit Titel und Beschreibung die Anzeige eines Links, in diesem Fall bei Twitter.

Robot (nur für Profis!)

  • Der Googlebot, der Webcrawler von Google, besucht Ihre Website regelmäßig, um Informationen von und über Ihre Website für die Suchmaschine einzusammeln.
  • Üblicherweise wird Ihre Website dabei indexiert. Mit der Einstellung No index unterbinden Sie die Indexierung, beispielsweise, wenn es sich um eine unvollständige Seite handelt oder um Inhalte, die Ihrer Meinung nach nicht im Suchindex auftauchen sollen.
  • Die Einstellung No follow wählen Sie, wenn die auf dieser Seite eingebetteten Links von Google nicht nachverfolgt werden sollen. Das kann beispielsweise bei Links sein, die nicht verschlüsselt sind oder auf Seiten verlinken, die nicht direkt mit der eigenen Website in Verbindung gebracht werden sollen.

Advanced Settings (nur für Profis!)

  • Falls Sie bestimmte Inhalte mehrfach (und identisch) verwenden, Fachjargon »Duplicate Content«, können Sie im Eingabefeld Canonical URL die Originalressource ausweisen. Das hilft Suchmaschinen und anderen Websites, die auf Ihre Seite verlinken, den originalen Inhalt sicher zu erkennen.
  • Mit Hide Yoast SEO snippet blenden Sie die Vorschau oben am Anfang des Inhaltsbereiches aus.
  • Mit Verstecke Yoast SEO im Frontend unterbinden Sie die HTML-Einträge, die Yoast für Ihre Website automatisch vornimmt. Eigentlich eine Einstellung für Professionals, die Ihre Website auf Code-Ebene bearbeiten.

Sprechende URL (nur für Profis!)

  • »Speaking URLs« ersetzen die gelegentlich biblisch langen Zeichenketten nach einem Domainnamen. So werden Links lesbarer, beispielsweise, wenn man die Website noch nicht vor Augen hat. Bestes Beispiel ist die Trefferliste einer Suchmaschine, in der eine Sprechende URL angezeigt wird.
  • Mit Nicht in sprechende URL aufnehmen wird die betreffende Seite unsichtbar, ansonsten würde sie automatisch mit in die Sprechende URL übernommen.
  • Wenn Sie Den gesamten Pfad überschreiben aktivieren, werden ausschließlich die Speaking URLs aktiviert. Das kann beispielsweise beim Aufsetzen von Landingpages oder Kampagnen hilfreich sein.

Video-Tutorial via TYPO3 GmbH

  

Yoast SEO for TYPO3 (englisch)

Lernen Sie den Nutzen und die Funktionsweise Ihres Yoast SEO-Plugins kennen. 

Laufzeit: 12'31"
Video bei YouTube aufrufen ↗

MaxServ ist TYPO3 Member und TYPO3 Solution Partner aus den Niederlanden. Die Kollegen von Yoast SEO sitzen ebenfalls in den Niederlanden und sind SEO-Spezialisten der ersten Stunde. Als Hauptentwickler verantwortete Richard Haeser von MaxServ die Umsetzung des erfolgreichen Plugins für TYPO3, um auch auf diesem CMS Millionen von Website-Betreibern die Arbeit der Suchmaschinenoptimierung zu erleichtern und global Content zu verbessern.


Hinweise, Tipps & Tricks

Wer TYPO3 kennt, weiß, dass viele Wege nach Rom führen. toujou ist TYPO3. Wir weisen Sie an dieser Stelle auf wichtige Informationen und den einen oder anderen Kniff hin, den Sie bei der Erstellung und Bearbeitung Ihrer Website beachten sollten.

Yoast SEO ist ein sehr nützliches Tool, mit dem Sie Seite für Seite Ihren Webauftritt für Suchmaschinen optimieren können und sollten. Ziel Ihrer redaktionellen Arbeit sollte es trotz aller Hilfestellung aber nicht sein, alle Ampeln unbedingt »auf Grün« zu stellen. Achten Sie stets auf sinnvolle Texte und überprüfen Sie kritisch, welche Tipps der Kernbotschaft Ihrer Unterseite womöglich unzuträglich sind.

Im Web finden Sie genügend Recherche-Tools und Keyword-Finder, um die Keywords zu vergleichen. Auch ein Blick auf die Websites Ihrer Branche und der Wettbewerber hilft. Eine Ausrichtung redaktioneller Texte an besonders hoher Keyword-Dichte ist bei der Suchmaschinenoptimierung überholt und kann sogar kontrakproduktiv sein, wenn Sie im SEO-Tool Keywords einsetzen, die auf der zu analysierenden Seite beispielsweise gar nicht vorkommen. 

Mit dem Analyse-Feld kann man Texte vor Veröffentlichung allerdings auch auf die Verwendung von Synonymen hin überprüfen.

Weiterführende Infos gibt es in der TYPO3-Dokumentation: Yoast SEO for TYPO3 ↗ 


Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK