toujou
+49 911 23980-870

Zentrale Problemlöser, 40 Interpretationen

Case study: Rotkäppchen-Mumm

40 Marken-Websites unter einem Dach: Für den Aufbau einer homogenen Systemlandschaft von Rotkäppchen-Mumm mit zentralem Consent-Management sowie Altersabfrage entstanden verschiedene Anforderungsprofile – vom reinen Website-Umzug bis zum Relaunch und Launch neuer Websites. Dabei immer das Ziel: Individuelles Design für die einzelnen Markenprodukte und gleichzeitig eine einheitliche technische Basis für eine effiziente Handhabung im Unternehmen. toujou liefert dafür seit 2020 das technische Gerüst und lässt zugleich viel Freiraum zur individuellen Design-Gestaltung.

Auf dieser Seite Website mit toujou?

Rotkäppchen-Mumm

Familienunternehmen mit über 200 Premium-Produkten

Rotkäppchen-Mumm ist Deutschlands führender Anbieter von Sekt, Wein und Spirituosen. Seit seiner Gründung 1856 steht das Unternehmen für ein stetig wachsendes Sortiment an geschätzten Marken und Innovationen. Die Nummer Eins im deutschen Sekt-, Markenwein und Spirituosen-Markt verbindet eine vielfältige Auswahl aus eigener Herstellung mit einem Distributionsangebot von über 200 internationalen Premium-Produkten.

Als prägende Kraft im Markt setzt die Gruppe auf hohe Qualitätsstandards, Branchenkompetenz und eine gezielte Ausrichtung ihres Sortiments an Konsumentenbedürfnissen. Zu den erfolgreichsten Marken von Rotkäppchen-Mumm gehören Rotkäppchen, MummGeldermannDoppio Passo und Echter Nordhäuser. Im Jahr 2021 erzielte das Unternehmen mit seinen neun Standorten einen Gesamtumsatz von 1,2 Milliarden Euro.

Zusammenarbeit seit

2020

Websites online

40+

⌀ Monate bis Launch

3

 

Anforderungen: Viele Marken, keine zentrale Anlaufstelle & kein Consent

Um zentrale Features auszurollen, Kosten zu konsolidieren und Ansprechpartner klar zu definieren, suchte Rotkäppchen-Mumm nach einem Partner, der zwei wesentliche Anforderungsprofile bedienen kann. Zum einen war den Verantwortlichen wichtig, dass für einen reibungslosen Ablauf der operativen Geschäfte eine technische Grundlage besteht, die innerbetriebliche Abstimmungen erleichtert.

Besonders deutlich wurde dies in der Frage der gesetzlich vorgeschriebenen Consent-Bestimmungen für Cookies. Dieses sollte zentral gesteuert sein, zugleich aber an den Stil der jeweiligen Marke und Website angelehnt. Genauso verhielt es sich für die Altersabfrage, ein unabdingbarer Bestandteil einer Website, die alkoholhaltige Produkte bewirbt.

Zum anderen sollte die Individualität der einzelnen Marken nicht beschnitten werden. Da die einzelnen Markenverantwortlichen mit externen Agenturen zusammenarbeiteten, wurden für die jeweiligen Vorstellungen unterschiedliche Content-Management-Systeme genutzt. Diese verhalten sich zwar ähnlich, aber nicht identisch. Eine Gesamtkoordination war schwierig.

Same, same. But different

Die drei Anwendungsfälle

Für die Umsetzung der zentralen Anforderungen in toujou ergaben sich in Hinblick auf die Unternehmensziele der einzelnen Marken drei Use Cases: Launch neuer Websites, Website-Relaunch und Umzug bestehender Websites. Mit Klick auf das jeweilige Bild sehen Sie alle Projekte und die Umsetzungsdetails.

Screenshot Website Ritmo de la Vida

Neue Websites

Ein neues Design der externen Agentur dient als Vorlage für die neu zu erstellende Website.

10

Screenshot Website Pfeffi

Website-Relaunches

Die bestehende Website dient als Vorlage + Design-Neukonzeption der externen Agentur.

11

Screenshot Website Jules Mumm

Website-Umzüge

Eine existierende Website wird in toujou migriert. Die alte Website dient als Entwurf für toujou.

19

 

Markenübergreifende Lösung: zentral & individuell

Altersabfrage – gleich und doch autark

"Sorry, Du kommst hier nicht rein." Sei es die förmliche Ansprache oder das Du, gestaltet sich die Abfrage nüchtern oder verspielt – diese Entscheidungen obliegen den jeweiligen Markenverantwortlichen. Denn der Part der Altersfreigabe wird mit toujou individuell und in Einklang mit dem Corporate-Design-Vorgaben umgesetzt.

Dafür wird ein Overlay vor die Website geschaltet. Im Design und Text sind die jeweiligen Markenverantwortlichen jederzeit frei. So gelingt eine Vereinheitlichung der für alle rechtlich vorgeschriebenen Website-Bedingungen gepaart mit Individualität an der gewünschten Stelle.

Cookies und Gewinnspiele – zentral gesteuert, individuell adaptiert

Das Cookie-Banner wird zentral über toujou zur Verfügung gestellt. Die einzelnen Marken-Websites bleiben autark, wenn gewünscht. Bedeutet: Alle Websites von Rotkäppchen-Mumm greifen auf das im toujou-System existierende Consent-Management zurück. Dieses enthält Einstellungen, die allen Anforderungen der Datenschutzverordnung entsprechen und damit alle rechtlichen Punkte abdecken.

Übrigens: Auch für internationale Websites wie Rotkäppchen CZ und Rotkäppchen ASIA werden in den verschiedenen Sprachen die Cookie-Settings in toujou bereitgestellt (mehr zu mehrsprachigen Websites).

Auch Vorlagen für Teilnahmebedingungen von Gewinnspielen und Datenschutzerklärungen ließen sich so zentral hinterlegen. Markenverantwortliche konnten diese dann wiederum adaptieren.

Auf diese Weise lassen sich zentrale Arbeitsschritte und Abstimmungen innerhalb des Großunternehmens reduzieren, Freiraum für andere Tätigkeiten schaffen und finanzielle Ressourcen einsparen. Eine Win-Win-Win-Situation.

Zentrales Projektmanagement – vor und nach dem Website-Launch

Ob für die Neukonzeption oder einen Relaunch einer Website: In das jeweilige Projekt waren in der Regel drei Parteien involviert: Rotkäppchen-Mumm-Abteilungen (IT und Markenverantwortliche), toujou und eine Kreativagentur, die den Entwurf für das Design der Website lieferte.

Für den Relaunch musste dieser Entwurf zwischen toujou als technischem Partner und Agentur als kreativen Part sowie den Markenverantwortlichen von Rotkäppchen-Mumm abgestimmt werden. Dabei setzten die unterschiedlichen Agenturen der Marken eigene Akzente je nach ihrem Schwerpunkt, z.B. PR, Design, IT. Ein konzern-interner Prozess zur Abstimmung bei wichtigen Punkten mit zentralen Entscheidungen für alle Marken war so schwer möglich. 

Die Projektmanagement-Vakanzen füllte toujou. Das Team um Viviane Gebelein schätzte Machbarkeit und Aufwand des Website-Entwurfs der Agentur. In Rücksprache mit Agentur und den Verantwortlichen der Rotkäppchen-Mumm Markenwelt setzte toujou anschließend die Wünsche um. Bevor die Website live ging, erfolgte eine Abnahme durch Rotkäppchen-Mumm und Agentur.

  

Wir waren auf der Suche nach einer zentralen Koordinationsstelle zwischen den Markenverantwortlichen, der IT-Abteilung sowie den verschiedenen externen Agenturen. Mit toujou wussten wir uns neben dem zuverlässigen technischen Part für unsere Websites auch im Projektmanagement zu jeder Zeit in besten Händen.

– Oliver Dilorenzi, IT Manager Digital Marketing Plattformen

  

Koordiniertes Go Live: toujou als Schnittstelle für alle Parteien

toujou agierte sozusagen als Schnittstelle zwischen den externen Agenturen und den Markenverantwortlichen sowie der IT-Abteilung. Die Folge: Der geringere Aufwand im Projektmanagement ermöglichte den Verantwortlichen von Rotkäppchen-Mumm mehr Zeit, sich anderen strategischen Fragen rund um das Geschäft mit Sekt, Spirituosen und Weinen zu widmen.

"Mit der Übernahme, dem Relaunch und dem Neuaufbau diverser Markenauftritte haben wir nach und nach Einblicke in die Produktvielfalt sowie die Organisationsstruktur der Sekt-, Wein- und Spirituosen-Riege gewonnen, von denen wir heute beim Start neuer Projekte profitieren", sagt Viviane Gebelein von toujou. "Wir können so durch Features, Content-Elemente sowie individuelle Stylings gezielt zu professionellen Webauftritten beitragen." Durch die garantierte technische Wartung der toujou-SaaS sind diese zudem auch nachhaltig gesichert.

Einmalige Entwicklung, mehrfache Anwendung

Entstand ein bestimmter Bedarf durch eine oder mehrere einzelne Marken, trug die IT-Abteilung die finanziellen Kosten für die Implementierung einmalig – und machte das Feature so für alle zugänglich. Getreu dem Motto: Was gut für eine Marke ist, kann für die anderen nicht schlecht sein. Mit einer Präsentation erlangen die Markenverantwortlichen Kenntnis von den neuen Möglichkeiten und wägen anschließend für Ihre Strategie deren Nutzen ab.

Markenverantwortliche erhalten auf diese Weise den nötigen Freiraum, ohne in technischen Prozessen gefangen zu sein. Insellösungen für jede einzelne Marke gehören gleichzeitig der Vergangenheit an. Wie beim Consent und der Altersfreigabe bietet ein zentrales System das Auffangbecken, in dem ausreichend Platz für individuellen Anstrich besteht. Rotkäppchen-Mumm profitiert dadurch auch nach dem Launch von weiteren Features, die im Laufe der Zeit implementiert wurden.

Die wichtigsten technischen Projekt-Entwicklungen, die mehrere Marken heute implementieren:

Quelle: Wikimedia Commons

Keycloak

Die Open-Source-Software erleichtert durch einen plattformübergreifenden Anmeldeprozess für spezielle Website-Besucher (wie z.B. Händlern) den Zugang auf Passwort-geschützten Content zu gewähren, der für andere User nicht sichtbar ist.

Mehr zum Keycloak-Anwendungsfall erfahren

Quelle: Mautic.org

Mautic

Ein Marketing-Tool, das Prozesse erstellt, vereinheitlicht und automatisiert. Zu den vielen Optionen gehört der Newsletter, aber auch die Leadgenerierung. Bei Marken von Rotkäppchen-Mumm wird Mautic für Gewinnspiele genutzt.

Mehr über den Anwendungsfall erfahren

Quelle: Usercentrics.com

UserCentrics

Ein externer Consent-Management-Provider, der das Consent-Management erweitert und individualisiert. Externe Website-Inhalte wie beispielsweise Karten, Videos und HTML-Elemente werden fortan über diesen Anbieter geregelt.

Mehr über das Projekt erfahren

 

Rotkäppchen-Mumm und toujou: Eine Verbindung aus 40 Websites

So gelingt einem Unternehmen mit rund 1.000 Mitarbeitern und verschiedenen Marken das Bündeln von Arbeitsschritten, ohne die Individualität aufzugeben. 

Insgesamt wurden so 40 Websites mit toujou in 2,5 Jahren realisiert. 10 Projekte waren dabei neu aus dem Boden gestampfte Websites. Für 11 Websites fiel ein Relaunch an. Und 19 Marken-Webauftritte von Rotkäppchen-Mumm wurden in das toujou-System umgezogen.

Durchschnittlich vergingen vom Projektstart bis zum Launch einer Website 3 Monate. Auch nach dem Livegang bleibt toujou als zuverlässiger Partner in Form von Support und Projektmanagement bestehen. Markenverantwortliche entscheiden dabei von Fall zu Fall, wie viel toujou-Hilfe sie in Anspruch nehmen möchten, beziehungsweise inwiefern sie ihre Website redaktionell betreuen. 

  

Die Websites von Rotkäppchen-Mumm sind für uns mehr als ein klassisches Projekt mit Start- und Enddatum. Abseits des Systems steht für uns bis heute die liebgewonnene und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit allen Markenverantwortlichen sowie deren Agenturen im Vordergrund, ein Mehrtwert, den wir nicht mehr missen möchten.

– Viviane Gebelein, Vertrieb & Projektmanagement

Lisa-Marie Mayr ist Website-Projektmanagerin bei der DFAU Gmbh, einer TYPO3-Agentur.

Ob neue Rezepte, Sortimenterweiterungen oder Gewinnspiele: Auch nach Projektbeginn wird weiterhin an Marken-Websites gefeilt. Um neue Inhalte online zu stellen, nutzen das toujou-Team und die Markenverantwortlichen dafür täglich die zum Teil auch eigens entwickelten Features. 

– Lisa Sonnenberger, Publishing, Kundenbetreuung & Schulungen

 

Funfacts zum Projektzeitraum von 2,5 Jahren

Von toujou entkorkte Sektflaschen

72+

Neue Weinkenner bei toujou

11

Nachgekochte Rezepte

21